Skip to main content

Rotary E-Run 2020

Wir sind überwältigt über den Zuspruch, den unser Lauf 2020 erfahren hat. Über 450 Anmeldungen haben wir zur Erstauflage unseres Laufs wirklich nicht erwartet. Und, dass so viele auch noch unseren Charity-Zweck so überzeugend fanden, dass zusätzlich gespendet wurde, das ist großartig.

TeilnehmerInnen aus der Schweiz, aus Österreich, aus Großbritannien, aus Kanada, aus Südafrika, aus den USA zeigen beeindruckend, dass ein virtueller Lauf wie der Rotary E-Run Läuferinnen und Läufer auf der ganzen Welt zusammenbringen und verbinden kann. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Laufgemeinschaften, die uns unterstützt haben.

Insgesamt sind so 8.250€ für die vergessenen Mädchen von St. Petersburg zusammengekommen. 

Die Spendenübergabe musste leider virtuell stattfinden. Der amtierende Präsident des Rotary E-Club Rhein Main International, Udo Peters, konnte dieses stolze Ergebnis präsentieren. Hilfe, die ankommt.

Auch die Einrichtung der Mädchen in St. Petersburg hat noch einmal besonders unter den Einschränkungen und Belastungen durch die Corona-Epedemie zu leiden gehab.

Frau Windisch de Lates von der Deutschen Lebensbrücke e.V. war jedenfalls sichtlich freudig überrascht.